Woocommerce Postleitzahl / Zip entfernen – Anleitung

Hallo, erstmal herzlich Willkommen bei Wandtattoo-Kiwi. Unser Online-Shop läuft mit Woocommerce und wir hatten das Problem mit der "/ Zip" Erweiterung hinter der Postleitzahl in der Kasse. Für den Gebrauch in Deutschland ist diese völlig überflüssig und wir finden, dass es auch unseren Kunden nicht so ganz gefällt und den Shop abwertet. Nach langer Suche im Internet, haben wir nichts gefunden und uns selber auf die Suche nach einer Lösung gemacht. Wir haben das Problem gelöst und wollen euch auch gerne weiterhelfen. Folgende Anleitung erklärt, wie man die / Zip Erweiterung hinter der Postleitzahl bei Woocommerce ohne Plugin entfernt.

Bei Woocommerce das ZIP hinter der Postleitzahl entfernen!

Ohne Plugin!

Zuerst solltet ihr die Datei class-wc-countries.php in eurer Installation finden. Diese befindet sich in dem Ordner wp-content/plugins/woocommerce/includes/. Die  class-wc-countries.php solltet ihr am besten lokal auf eurem Rechner speichern und vorher eine Kopie anlegen, für den Fall, dass irgend etwas schief läuft. Nun öffnet diese Datei mit einem Editor eurer Wahl.

Zuerst müsst ihr in der geöffneten class-wc-countries.php  die folgende Textstelle finden:

'postcode' => array(
'label' => __( 'Postcode / Zip', 'woocommerce' ),
'placeholder' => __( 'Postcode / Zip', 'woocommerce' ),
'required' => true,
'class' => array( 'form-row-last', 'address-field' ),
'clear' => true,
'validate' => array( 'postcode' )
),

Diese solltet ihr nun so anpassen:

'postcode' => array(
'label' => __( 'Postcode', 'woocommerce' ),
'placeholder' => __( 'Postcode', 'woocommerce' ),
'required' => true,
'class' => array( 'form-row-last', 'address-field' ),
'clear' => true,
'validate' => array( 'postcode' )
),

Ihr entfernt einfach zweimal die Stelle mit dem "/ Zip" und speichert die Datei. Zweimal, weil der Kunde in der Kasse die Möglichkeit hat, Rechnungs- und Lieferadressen getrennt anzugeben. Im Anschluss, die gespeicherte class-wc-countries.php wieder in den Ordner wp-content/plugins/woocommerce/includes/ hochladen, vorhandene Datei überschreiben und FERTIG. Das wars schon! Nun sollte nurnoch Postleitzahl über dem Eingabefeld stehen.

Da wir schon mal beim Thema Woocommerce Kasse sind, gibt es ja noch ein Problem, welches viele Shopbetreiber beschäftigen könnte. Nämlich das, dass die Telefonnumer ein Pflichtfeld ist. Dieses werden wir hier nicht beschreiben, weil es bereits zahlreiche Beiträge dazu im Internet gibt. Wie man das Pflichfeld Telefonnummer in ein optionales Feld umwandelt, haben wir im Internet in diesem Beitrag "Kasse / checkout im WordPress-Plugin Woocommerce anpassen" von "Jalara Studio" gefunden und finden diesen sehr informativ und empfehlen diesen gerne weiter.

Wir freuen uns, wenn wir euch helfen konnten, und wünschen viele Kunden und gute Geschäfte. Wir würden uns auch über eure Erfahrungen mit Woocommerce freuen. Schreibt doch einfach ein Kommentar, ob es geklappt hat oder sonstige Anliegen.

Anzeige:

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben